Blog

Die Abstände verkürzen sich, in denen neue Begrifflichkeiten auf den Markt geflutet werden. Und man bekommt den Eindruck, die Arbeitswelt ist wirklich schwer beschäftigt. In jedem Fall damit, sich selbst neu zu erfinden und das mit möglichst vielen Fremdbegriffen zu untermauern.

Kaum einer kommt noch hinterher und insbesondere kleine Unternehmen, fühlen sich inzwischen von diesen ganzen Trends und Fachbegriffen vollends abgehängt.

In meinem Blog beschäftige ich mich mit aktuellen Themen und Trends rund um Recruitment, Mitarbeiterbindung, Führung und Arbeitgeber-Image.

Dabei ist es mir ein Anliegen, diese Themen verständlich und transparent zu vermitteln. Aber durchaus auch, eine hinterfragende Sichtweise darauf einzunehmen.

Personalbindung Teil 2: Anreize zum Bleiben schaffen

Wie bereits in Teil 1 dieser Artikelserie beschrieben, gibt es eine Vielzahl von Gründen, weshalb Beschäftigte ein Unternehmen verlassen. Da es für Arbeitnehmer*Innen aufgrund vielerlei Aspekte immer wichtiger wird, persönliche und berufliche Bedürfnisse zu vereinen, müssen Arbeitgeber inzwischen ei...

Fachkräftemangel: Eine Frage der Einstellung

In Zeiten, in denen nahezu alle Branchen über Fachkräftemangel klagen, gibt es Arbeitgeber, die mit damit scheinbar keine Probleme haben. Am Beispiel des Zahnwerk Frankfurt lässt sich sehr gut verdeutlichen, wie auch kleinere Arbeitgeber, die unternehmerischen Anforderungen mit den veränderten Bedin...

Active Sourcing: Profession oder Mitmach-Bewegung?

Aktuell scheint „Active Sourcing“ das neue Recruiting-Instrument im Kampf um die besten Talente zu sein. Unternehmen schreiben Stellen, mit phantasievollen Begriffen wie beispielsweise „Active Sourcer“, „Talent Sourcer“ oder „Talent Matcher“ aus. Die Liste ist lang und leider sind die Stelleninhalte...

Erfolgreiches Recruitment: Ab sofort Chefsache!

Kürzlich hielt ich einen Vortrag vor Fach- und Führungskräften zum Thema „Active Sourcing“. Im Anschluss daran entstand eine wunderbar lebhafte Diskussion, angestoßen von dem Geschäftsführer eines großen Handelsunternehmens. Er beklagte, dass seine HR-Abteilung einfach keinerlei Konzepte oder gar in...